Platzsperre Regen DSC 0133

Zeitweiliges Wasser kann oftmals durch Regen oder kurze Schauer auftreten.

Selbst Schnee zählt zu zeitweiligem Wasser, eine Matschfläche aber nicht.

Bei zeitweiligem Wasser kann der Ball entsprechend den Regeln straffrei neu gedroppt werden.

In Bunkern befindet sich zeitweiliges Wasser, wobei es egal ist, ob es sich um Fairway- oder Grünbunker handelt. Hier greifen die Regeln des DGV eindeutig (25-1b)

Folgendes Bild von www.golf.de illustriert die Möglichkeiten

ppt_25-1zwW

 

 

Ist der Bunker völlig unter Wasser so sind die Wahlmöglichkeiten in nachfolgender Entscheidung beschrieben.

Regel: 25-1b
Decision: 25-1b/8
Titel: Wahlmöglichkeiten des Spielers, wenn Bunker völlig unter zeitweiligem Wasser steht

Frage:
Welche Wahlmöglichkeiten hat ein Spieler, wenn sein Ball in einem Bunker liegt, der völlig unter zeitweiligem Wasser steht?

Antwort:
Der Spieler darf den Ball spielen, wie er liegt oder: 
(1) Den Ball straflos in dem Bunker am nächstgelegenen Punkt, nicht näher zum Loch, an dem die Tiefe des zeitweiligen Wassers am geringsten ist, fallen lassen – Regel 25-1b(II)(a); oder 
(2) ihn mit einem Strafschlag hinter dem Bunker fallen lassen – Regel 25-1b(II)(b); oder 
(3) ihn für unspielbar halten und nach Regel 28 verfahren.

Regelkunde

Error: No articles to display